Reverse Boosting aus Protest – CoD-Spieler verlieren absichtlich!

Aus Protest zum “Skillbased Matchmaking” (SBMM) im neuen Call of Duty, verlieren Spieler absichtlich ihre Spiele. Das hat es mit “Reverse Boosting” auf sich.

Black Ops Cold War ist gerade mal ein paar Wochen auf dem Markt, trotzdem gibt es bereits erste Kritik am neuen CoD-Titel. Das Skillbased Matchmaking sagt der Community anscheinend überhaupt nicht zu. Die Unzufriedenheit geht soweit, dass viele User bereits die Taktik des sogenannten “Reverse Boosting” nutzen.

Beim “Reverse Boosting” verliert ein Spieler absichtlich, um seinen Rank zu verschlechtern und sich so unter deutlich schlechteren Mitspielern wiederzufinden. Aber zu welchem Zweck wird diese Methode angewendet?

Den Nachrichten auf Twitter zufolge soll es ein Protest gegen das SBMM in Black Ops Cold War sein. Unter dem Hashtag #FSBMM (das F steht für F*ck) teilen auch große YouTuber Screenshots von ihren Reverse Boost-Lobbys. Darunter auch Chain, ein namhafter Content Creator mit über 437.000 Abonnenten.

Mit dem kurzen Tweet: “Wer wird heute Abend Reverse Boosten?” und einem Handheben-Emoji möchte er hier seine #FSBMM-Unterstützung verdeutlichen.

In einem seiner Videos erklärt er sogar, wie ihr den Reverse Boost praktizieren könnt:

Auch der CoD-Insider Tom Henderson postet Screenshots von SBMM-Lobbys auf Twitter:

SBMM ist kein neues Thema

Schon seit mehreren Jahren weigert sich die CoD-Community, skillbasiertes Matchmaking anzuerkennen. Grund dafür ist auch, dass Spieler so deutlich mehr Aufwand betreiben müssen, um schwierige Erfolge abzustauben oder die Gegner zu vernichten.

In den vergangenen CoD-Titeln wurde das System beibehalten und die Community ignoriert. Doch erst vor Kurzem äußerte sich Martin Donlon (Head of Technologie Treyarch), dass das SBMM fließend angepasst werden könne.

Ob sich die Community oder das Spiel ändern wird, bleibt abzuwarten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Auch interessant: Die geilsten Gameplay-Clips seit Release – Ehre genommen #3

Dieses Video ist ab 18 Jahren freigegeben.

Sollte SBMM eurer Meinung nach entfernt werden? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision

Source: Read Full Article